<< September 2017 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
       
15
22
29 30  
Aktivitäten & Anlässe
Klicken Sie auf die gekennzeichneten Kalendertage und erfahren Sie mehr zu den kommenden Aktivitäten. 
» zum Kalender ...
Home / Startseite Ref.-Kirche Oberwil Therwil Ettingen
Bestattungen

Es ist ein wichtiger Dienst der Kirche, Menschen in der Stunde des Abschieds von einem geliebten
Mitmenschen zu begleiten. Unsere Pfarrpersonen besuchen – wenn sie benachrichtigt werden –
Sterbende und ihre Angehörigen zu Hause oder im Spital.


Was tun?
Wenn jemand gestorben ist, können Sie sich an die folgenden drei Schritte halten:
  1. Rufen sie einen Arzt. Er muss den Tod feststellen.

  2. Melden Sie sich beim Zivilstandsamt des Dorfes, in dem die verstorbene Person lebte:

    Oberwil: 061 405 44 44
    Therwil: 061 725 21 21
    Ettingen: 061 726 89 89

    Das Zivilstandsamt hilft Ihnen kostenlos bei allen Fragen im Zusammenhang mit Zeit, Ort und Art der Bestattung.

    Das Zivilstandsamt gibt Ihnen die Adresse der Pfarrperson, die für Sie zuständig ist. - Dort gibt es auch Wegleitungen für die Bestattung.
  3. Für die Vorbereitung der Abdankungsfeier kontaktieren Sie bitte die für Ihren Wohnsitz zuständige Pfarrperson.

    Im Trauergespräch, bei dem wenn möglich die engsten Angehörigen dabei sind, wird der Ablauf der Abdankung besprochen (Musik, Lebenslauf u.a.), was Ihnen wichtig ist und was Ihnen beim Abschiednehmen Stütze sein kann.


Eine Übersicht, zusammengestellt vom Kanton Baselland finden Sie auch hier: www.bl.ch


Ablauf der Bestattung
Im Gottesdienst würdigt die Pfarrperson das Leben des/der Verstorbenen. Er ist ein wichtiger Moment für die Trauernden auf dem Weg in den neuen Lebensabschnitt.

Der Ablauf der Bestattung in unseren Dörfern ist folgender:

In Oberwil findet der Abdankungsgottesdienst in der Friedhofskapelle in der Rüti statt. Danach werden Sarg oder Urne auf dem Friedhof beigesetzt.

In Therwil werden in der Regel zuerst Sarg oder Urne auf dem Friedhof beigesetzt, dann geht die Trauergemeinde mit der Pfarrperson in die reformierte Kirche und feiert dort den Abdankungsgottesdienst.

In Ettingen findet die Abdankung in der katholischen Kirche statt. Im Anschluss werden Sarg oder Urne auf dem Friedhof beigesetzt.


Die Trauerfeier
Für viele ist es hilfreich, mit einem Lebenslauf die Etappen der verstorbenen Person nachzuvollziehen. Aber auch persönliche Erinnerungen können einfliessen. Sie berühren das Schöne und Schmerzliche, schenken Dankbarkeit und können auch einen Blick auf das werfen, was noch offen geblieben ist. Es ist auch möglich, nur die Eckdaten eines Lebens zu nennen.

Die Predigt blickt im Licht eines biblischen Wortes auf das Leben des/der Verstorbenen zurück. Sie bietet Raum für nachdenkliche, trauernde Menschen und ihre Gefühle und Gedanken.

Häufig werden Predigt und Lebenslauf verbunden.

Die Gebete können helfen, alles, was uns beschäftigt, vor Gott auszusprechen und ihn zu bitten, in dieser schweren Zeit bei uns zu sein.


Nach der Trauerfeier
In der Regel besucht Sie die Pfarrperson einige Zeit nach der Abdankung nochmals. Die Pfarrpersonen unserer Kirchgemeinde sind auch später weiterhin für Sie da, wenn Sie Unterstützung benötigen.

Weitere allgemeine Informationen: www.mortalino.ch


Totenehrung
Am Ende des Kirchenjahres sind alle Angehörigen von Verstorbenen herzlich eingeladen zur Totenehrung in ihren Dörfern.

In Therwil und Ettingen werden die Verstorbenen namentlich in einer ökumenischen Feier verlesen, die Anfang November stattfindet.

In Oberwil findet die Totenehrung im reformierten Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag (letzter Sonntag des Kirchenjahres vor dem 1. Advent) statt.


Bestattung Konfessionsloser
Menschen, die aus der Kirche ausgetreten sind, können nach Absprache durch die zuständige Pfarrperson bestattet werden. Dabei ist Folgendes zu beachten:
Wenn jemand aus der Kirche ausgetreten ist, hat er/sie damit zum Ausdruck gebracht, dass er/sie keine Amtshandlungen durch die Kirche mehr wünscht. Dieser Wunsch ist grundsätzlich zu berücksichtigen. Dennoch kann es für Angehörige, die vielleicht der Kirche angehören, wichtig sein, dass der/die Verstorbene durch eine Pfarrperson beerdigt wird. Sprechen Sie die zuständige Pfarrperson an.

Da die Bestattung durch die von den Kirchenmitgliedern bezahlten Kirchensteuern finanziert wird, ist gemäss der Ordnung unserer Kirche dann eine Gebühr zu entrichten. Diese betragen für Angehörige, die der Kirche angehören CHF 700.- für ebenfalls ausgetretene Angehörige CHF 1'200.-. Darin sind alle Kosten enthalten (Pfarrperson, OrganistIn, SigristIn). Die Entscheidung über die Durchführung der Bestattung liegt bei der zuständigen Pfarrperson.